Tagebuch einer Ärztin

Dokumentation des Hessischen Rundfunks:
„My Doctor’s Life – Tagebuch einer Ärztin, die aussteigt“

(https://youtu.be/Vp3vvfrr_0A)

Stefanie Minkley (33) ist eine engagierte Chirurgin. Jetzt aber sagt die Krankenhausärztin: „Ich mache da nicht mehr mit!“

Nach sechs Jahren Facharztausbildung entscheidet sie sich, den Arztkittel an den Nagel zu hängen, ihren Beruf aufzugeben, obwohl er schon ein Kindheitstraum war. Personalmangel, 24-Stunden-Dienste, Überstunden ohne Ende, Sonderschichten, Nachtschichten und die Ökonomisierung im Krankenhaussystem – all das will sie nicht mehr mittragen.

Stefanies Aussagen stützen die Erkenntnisse aus einer Umfrage des Marburger Bundes, die im Mai und Juni dieses Jahres durchgeführt wurde und an der sich über 8.000 Klinikärzte beteiligt haben:
Deutschland hat ein Gesundheitssystem, in dem die Mitarbeitenden ständig und seit Jahren an ihre Belastungsgrenzen kommen. (Quelle: https://www.marburger-bund.de/bundesverband/themen/marburger-bund-umfragen/mb-monitor-2022-zu-wenig-personal-zu-viel-buerokratie)

🟩🟩🟦🟦🟥🟥🟧🟧

#dieBasis will dezentrale Versorgungsstrukturen durch die Förderung von kommunalen bzw. staatlichen Trägerschaften und unter demokratischer Kontrolle der regional Betroffenen stärken! Den Missständen im System ist ein Ende zu bereiten!

#gesundheitssystem #krankenhaus #hr #ärzte #belastungsgrenze