Dr. Daniele Ganser

Read Ganser

dieBasis Bund – Redaktion – 28.04.2022
Beim Versuch, den Krieg in der Ukraine zu verstehen stoßen viele Menschen an ihre Grenzen. Dem ersten Anschein nach führt der russische Präsident Putin einen Eroberungsfeldzug durch. Die Mainstream-Medien überschlagen sich mit Kriegshetze und falsch dargestellten Scheinwahrheiten. Überall wird getrommelt, und es entsteht der Eindruck als wartet man in NATO-Kreisen nur auf eine verirrte Kugel eines russischen Soldaten, um ebenfalls losschlagen zu können. Alle Zeichen stehen auf Sturm und von Tagesschau über das Heute Journal bis hin zu Monitor singen alle das gleiche Lied vom bösen Russen.
Nur wer etwas genauer hinsieht entdeckt, dass sich das Drama in der Ukraine schon seit 2014 aufgebaut hat, um nun voll und ganz zu explodieren. Man hätte es wissen können, wenn man einem Mann zugehört hätte, der durch seine Aufklärungsarbeit tausend Mal mehr einen Nobelpreis verdient hätte, als ein gewisser Raketenkrieger aus Amerika. Die Rede ist von Friedensforscher Dr. Daniele Ganser. Er sagte schon in einem Vortrag 2018, dass Putin verschiedene Aktionen der Ukraine und auch der NATO als Provokation sehen muss und irgendwann darauf antworten werde. Er beschreibt in seinen Büchern und Vorträgen genau, wie der Krieg in der Ukraine nach dem von Amerika inszenierten Regierungsputsch begann.
die Partei dieBasis fordert:
zurück an den Verhandlungstisch!! Keine Waffen in Kriegsgebiete! Es gibt keinen guten Krieg!
Wir verurteilen die Entscheidung des Bundestages und die 586 Ja-Stimmen für Waffenlieferungen in ein Kriegsgebiet.
Wir alle gehören zur Menschheitsfamilie.